Frankreich: Napoleon I.

Class/status: Imperial issue, Authority: Napoleon Bonaparte (1799-1815), 1799-1804 Erster Konsul, 1804-1814, 1815 als Napoleon I. Kaiser der Franzosen
Denomination: 20 Francs (FRF)
Date: 1812
Mint: Paris

Obverse: NAPOLEON - EMPEREUR. Kopf Napoleon I. mit Lorbeerkranz nach links. Unter dem Halsabschnitt Signatur von Tiolier. Im Halsabschnitt die Signatur DROZ F.
Reverse: EMPIRE FRANÇAIS // 1812. Im Feld die Wertangabe 20 / FRANCS im Kranz, unten Jahreszahl, Hahn als Zeichen des Münzdirektors und Münzstättenzeichen A für Paris.
Rim: DIEU PROTEGE LA FRANCE

Gold, 6,43 g, 21 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1937/64 Zugangsart Kauf Find place: Deutschland, Torgau

Dargestellte/r:
Napoleon Bonaparte (1799-1815), 1799-1804 Erster Konsul, 1804-1814, 1815 als Napoleon I. Kaiser der Franzosen
Stempelschneider:
Jean-Pierre Droz
Münzdirektor (MD):
Charles-Pierre de l'Espine
Hauptgraveur:
Pierre-Joseph Tiolier

Publications: G. Schön - J.-F. Cartier, Weltmünzkatalog 19. Jahrhundert. 15. Auflage (2004) 696 Nr. 43; V. Gadoury, Monnaies Françaises 1789-1991 (1991) 238 Nr. 1025; A. L. und I. S. Friedberg, Gold coins of the world from ancient times to the present. 7. Auflage (2003) 198 Nr. 511.

Provenience: Vom Wasserbauamt in Torgau erworben. Gefunden bei Baggerarbeiten an der Eisenbahnbrücke in Torgau.

Die Prägungen wurden in sogenannter 'französischer' Prägung ausgeführt, der Stempel der Rückseite ist zur Vorderseite um 180 Grad gedreht. Die Aufprägung der Randumschrift ist bei diesem Exemplar fehlerhaft (DIEU PROTEGEA FRANCE). - Erworben vom Wasserbauamt in Torgau. Gefunden beim Baggern an der Eisenbahnbrücke in Torgau.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18227366

Latest Revision: 25.03.2019