Tiberius

Münzstand: Antike Herrscherprägung, Münzherr: Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
Nominal: Semis
Datierung: 12-14 n. Chr.
Münzstätte: Lyon

Vorderseite: TI CAESAR AVGVST - F IMPER[AT V]II. Kopf des Tiberius mit Lorbeerkranz nach r.
Rückseite: [R]OM ET AV[G]. Der geschmückte Altar der Provinz für Roma und Augustus, gerahmt durch zwei Victorien auf Säulen, die je einen Kranz in der erhobenen Hand halten.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1925 Kassel Zugangsart Kauf

Bronze, Semis, 4,58 g, 19 mm, 3 h

Dargestellte/r:
Tiberius
Vorbesitzer:
Landesmuseum Kassel

Literatur: BMCRE I 96 Nr. 588; RIC I² Nr. 246; J.-B. Giard, Le Monnayage de l'Atelier de Lyon. Des origines au règne de Caligula (43 avant J.-C. - 41 après J.C.) (1983) 112 Nr. 115; BNat I² Nr. 1811-1812.

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.1(2).aug.246

Fotograf Vorderseite: Dirk Sonnenwald
Fotograf Rückseite: Dirk Sonnenwald

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18227558

letzte Änderung: 25.03.2019