Pisano, Antonio, gen. Pisanello: Francesco Sforza, um 1441

Obverse: FRANCISCVS SFORTIA VICECOMES MARCHIO ET COMES AC CREMONE D. [Trennungszeichen Punkt. Rosette am Anfang der Umschrift]. Brustbild des Francesco Sforza mit hohem Hut nach links.
Reverse: OPVS PISANI PICTO-RIS. [Trennungszeichen Rosette]. Pferdekopf nach links, im l. F. drei Bücher, unten ein Schwert.

Blei, 370,00 g, 89 mm
Date: um 1441

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Ohne Nummer Zugangsart Zugang ungeklärt

Medailleur/in:
Antonio Pisano
Dargestellte/r:
Francesco Sforza (1450-1466), Herzog von Mailand

Publications: L. Börner, Die italienischen Medaillen der Renaissance und des Barock (1450-1750). Berliner Numismatische Forschungen Neue Folge 5 (1997) 21 Nr. 9,2 (dieses Stück); J. Friedländer, Die italienischen Schaumünzen des fünfzehnten Jahrhunderts (1430-1530). Ein Beitrag zur Kunstgeschichte (1882) 37 Nr. 18; G. F. Hill, A Corpus of Italian Medals of the Renaissance before Cellini (1930) 8 Nr. 23 (um 1441); J. G. Pollard, National Gallery of Art, Washington. Renaissance Medals I. Italy (2007) 11 Nr. 5 (datiert um 1441).

Guß.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18228124

Latest Revision: 25.03.2019