Scheibe, Richard: Jean d'Ans, 1956

Obverse: JEAN D'ANS 1956. Kopf von Jean d'Ans nach links. Am Halsabschnitt vertieft die Signatur R. Sch.
Reverse: UNSERM / HOCHVEREHRTEN LEHRER / ZUM / 75 GEBURTSTAG. Aufschrift, darüber ein aufgeschlagenes Buch (?), darunter ein Lorbeerzweig.
Rim: NOACK BERLIN

Bronze, 171,43 g, 69,7 mm
Date: 1956

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 2011/119 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Prof. Richard Scheibe
Hersteller:
Firma Bildgießerei Hermann Noack (Berlin)
Dargestellte/r:
Prof. Jean D'Ans

Publications: Unpubliziert.

Der Chemiker Jean D'Ans wurde am 16. August 1881 in Fiume geboren. Nach dem Besuch des Gymnasiums studierte er an der Technischen Hochschule Darmstadt Chemie und promovierte 1904. Im 1. Weltkrieg war er als Chemiker in Cosel tätig, ab 1919 für die Auergesellschaft. Ab 1931 war er bei der Berliner Forschungsanstalt des Deutschen Kalisyndikats. Nach dem 2. Weltkrieg nahm er seine Hochschultätigkeit wieder auf und erhielt eine Professur für Chemie an der Technischen Universität Berlin. Er war Herausgeber verschiedener chemischer Standardwerke. 1954 erhielt er das Bundesverdienstkreuz. Am 14. Januar 1969 ist er in Berlin verstorben. - Die Gussmedaille ist anlässlich seines 75. Geburtstag in der Gießerei Noack in Berlin gefertigt worden.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18228216

Latest Revision: 25.03.2019