Hartnick, Evelyn: Der vierte Engel, 1994

Obverse: Auto mit männlichem Fahrer nach links. Darüber fliegender Engel nach links, der mit der rechten Hand aus einer Schale etwas ausgießt und die Linke aufweisend erhoben hat. Im Hintergrund die Sonne. Unten Jahreszahl 1994 und die Signatur EvH.
Reverse: UND / DER VIERTE / ENGEL GOSS SEINE / ZORNESSCHALE IN / DIE SONNE DA WURDE / IHR MACHT GEGEBEN / MIT IHREM FEUER / DIE MENSCHEN ZU / VERBRENNEN / OFFENBAR JOH / KAP 16 8. Zitat aus der Offenbarung des Johannes in elf Zeilen.

Bronze, 203,00 g, 74 mm
Date: 1994

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1995/45 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Evelyn Hartnick
Veräusserer (an Museum):
Evelyn Hartnick

Publications: W. Steguweit (Hrsg.), Europäische Medaillenkunst von der Renaissance bis zur Gegenwart (1995) 59 f. Abb. 79; M. Heidemann in: W. Steguweit (Hrsg.), Die Kunstmedaille in Deutschland 4 (1996) 115.

Gussmedaille. - Erstes Exemplar des Münzkabinetts, mit dem sich die Künstlerin unter dem Titel 'Balance' an der Edition Kunstgeld von 1994 der Berliner Medailleure beteiligte. Aus einer auf zehn Exemplare angelegten Auflage. Die Medaille thematisiert die Gefahren des Klimawandels mit einem Bibelzitat. Der Autofahrer steht für die Menschen als Verursacher der Apokalypse.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Godparenthood: Gitta-Kastner-Forschungsstiftung

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18229784

Latest Revision: 25.03.2019