Hartnick, Evelyn: Kernspaltung, 1997

Obverse: Nackter Mensch mit ausgebreiteten Armen, dahinter Kreise mit chemischen Symbolen, durch Pfeile verbunden. Einer von ihnen ist aufgebrochen und lässt Energie wie aus einem Vulkan ausströmen. Außen Jahreszahl 1997 und Signatur EvH.
Reverse: LABORISIERENDE / GOTTSPIELER / EXPLOSION DER / ERFINDUNGEN / FASZINATION / DES UNNÖTIGEN / AUSGEBURTEN DES / WAHNS (H. GRUHL). Achtzeilige Aufschrift.

Bronze, 219,00 g, 80 mm
Date: 1997

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 2002/209 Zugangsart Schenkung

Medailleur/in:
Evelyn Hartnick
Hersteller:
Firma Bildgießerei Seiler
Veräusserer (an Museum):
Evelyn Hartnick

Publications: M. Heidemann in: W. Steguweit (Hrsg.), Die Kunstmedaille in Deutschland 10 (1999) 128 Nr. 143.

Gussmedaille. Hergestellt in der Bildgiesserei Seiler in Schöneiche. - Die Medaille kritisiert die Kernspaltung als eine vom Menschen letztlich nicht zu beherrschende Energiequelle. Herbert Gruhl (1921-1993) war der Autor des Buches 'Ein Planet wird geplündert. Die Schreckensbilanz unserer Politik' aus dem Jahr 1975 und des Buches 'Der atomare Selbstmord' aus dem Jahr 1986.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18229786

Latest Revision: 25.03.2019