Hartnick, Evelyn: Karl Friedrich Schinkel, 2003 (1981)

Obverse: CARL FRIED SCHINKEL 1781-1841. Büste des Karl Friedrich Schinkel in Dreiviertelansicht nach rechts. Links unten die Signatur EvH.
Reverse: Glatt.

Bronze, 717,00 g, 155 mm
Date: 2003 (1981)

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 2006/1 Zugangsart Schenkung

Medailleur/in:
Evelyn Hartnick
Hersteller:
Firma Bildgießerei Seiler
Dargestellte/r:
Karl Friedrich Schinkel
Veräusserer (an Museum):
Evelyn Hartnick

Publications: E. Wipplinger, Medaillenkünstlerinnen in Deutschland. Kreativität in Geschichte und Gegenwart (1992) 75 Nr. 2. Vgl. zur Schinkel-Medaille der Bauakademie: W. Steguweit, Die Bildhauerin und Medailleurin Evelyn Hartnick, in: W. Steguweit - E. Bannicke - G. Schön, Die Gedenkmünzen der DDR und ihre Schöpfer (2000) 59 f.

Einseitige Gussmedaille. Nachguss der Bildgießerei Seiler in Schöneiche von 2003 des Originals aus dem Jahr 1981. - Das Porträt entstand im Zusammenhang mit der von der Künstlerin gestalteten Schinkel-Medaille, die die Bauakademie der DDR vergab.

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18229789

Latest Revision: 25.03.2019