Hartnick, Evelyn: Käthe Kollwitz, 2002

Vorderseite: KÄTHE KOLLWITZ - 1867-1945. Kopf der Käthe Kollwitz nach links.
Rückseite: Ansicht der Hohlform der Vorderseite.
Rand: 2002 EvH H NOACK BERLIN

Bronze, 532,00 g, 100-110 mm
Datierung: 2002

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 2006/4 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Evelyn Hartnick
Hersteller:
Firma Bildgießerei Hermann Noack (Berlin)
Dargestellte/r:
Käthe Kollwitz
Veräusserer (an Museum):
Evelyn Hartnick

Literatur: M. Wesche in: L. Courbet-Viron (Hrsg), XXVIII FIDEM Paris (2002) 19; R. Grund, Neue Medaillen als Schenkungen an das Münzkabinett. Werke von Evelyn Hartnick und Marika Somogyi, Dresdener Kunstblätter 4, 2003, 203-204.

Einseitige Gussmedaille, Guss im Hohlgussverfahren. Hergestellt in der Giesserei H. Noak. - Beitrag für die FIDEM-Ausstellung 2002. Zu den Personen, die Evelyn Hartnick wichtig sind, gehört Käthe Kollwitz, bei der ihr Vater 1921-1922 studierte, während Elisabeth Voigt als Kollwitzschülerin ihre eigene Lehrerin war.

Fotograf Vorderseite: Reinhard Saczewski
Fotograf Rückseite: Reinhard Saczewski

Münzpatenschaft: Gitta-Kastner-Forschungsstiftung

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18229813

letzte Änderung: 27.10.2020