Iulia Titi

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Dupondius
Date: 80-81 n. Chr.
Mint: Rom

Obverse: IVLIA IMP T AVG F AVGVSTA. Drapierte Büste der Iulia Titi in der Brustansicht nach r.
Reverse: VESTA. Vesta sitzt nach l. Sie hält auf der r. Hand eine Minervastatuette (palladium) und im l. Arm ein Zepter. Beiderseits S - C.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1874/219 Zugangsart Kauf

Bronze, Dupondius, 12,36 g, 28 mm, 6 h

Vorbesitzer:
Senator Friedrich Eduard Finger
Dargestellte/r:
Iulia Titi
Münzherr:
Titus
Veräusserer (an Museum):
Firma Adolph Hess

Publications: RIC II-1² Nr. 397 (Rom, 80-81 n. Chr.); BNat III Nr. 270 (dito).

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.2_1(2).tit.397

Iulia, die Tochter des Kaisers Titus und der Arrecina Tertulla, soll nach Sueton, Titus 5,2 am Tage der späteren Einnahme von Jerusalem (die im Jahre 70 n. Chr. stattfand) geboren worden sein, wahrscheinlich im Jahr 61 n. Chr. Etwa um 79 n. Chr. wurde sie zur Augusta erhoben, nach ihrem Tod ungefähr 89 n. Chr. wurde sie im Templum Gentis Flaviae bestattet und divinisiert.

Photographer Obverse: Dirk Sonnenwald
Photographer Reverse: Dirk Sonnenwald

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18231420

Latest Revision: 25.03.2019