Eberbach, Walther: Navigare necesse est, 1915

Obverse: NAVIGARE NECESSE EST / VIVERE NON / 1914 + 1915. [Seefahrt tut not, leben nicht]. An einem Amboss arbeitet ein nackter Schmied (Hephaistos?), darüber eine riesige Schiffsschraube. Zwischen den Jahreszahlen ein Eisernes Kreuz. Am rechten Rand die Signatur EW (ligiert). Im Abschnitt eine dreizeilige Aufschrift.

Bronze, 53,86 g, 85,5-45,5 mm
Date: 1915

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1920/423 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Walther Eberbach
Previous owners:
Walther Eberbach

Einseitiger Bronzeguss, keine Randpunze. Auf der Rückseite ein Gießerzeichen.- Der lebensverachtende Spruch war ein zu Kriegszeiten beliebtes und oft gebrauchtes Moto. Der ursprüngliche und vollständige Ausspruch lautet eigentlich: 'Navigare necesse est vivere non est necesse' und soll nach der Überlieferung des Plutarch von dem römischen Feldherrn Pompejus seinen Matrosen zugerufen worden sein. Sie hatten sich geweigert, bei Sturm auf die Schiffe zu gehen. Vgl. hier die Objektnummer 18234811.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18234914

Latest Revision: 26.03.2019