Hörnlein, Friedrich Wilhelm: Vernichtung der Narew-Armee, 1915

Obverse: 1914 / 1915. Bekrönter Adlerkopf nach links. Davor Jahreszahlen, darunter die Signatur F H.
Reverse: DIE / VERNICHTVNG / DER RVSSISCHEN / NAREW-ARMEE / BEI DEN MASV/RISCHEN SEEN / ENDE AVGVST / 1914. Achtzeilige Aufschrift.

Silber, 11,89 g, 28 mm
Date: 1915

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1916/1192 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Friedrich Wilhelm (Fritz) Hörnlein
Vorbesitzer:
Emil Otto Richter

Publications: G. Zetzmann, Deutsche Silbermedaillen des I. Weltkriegs auf die militärischen Handlungen und denkwürdigen Ereignisse von 1914 bis 1919 (2002) Nr. 4080; P. Arnold - M. Fischer - U. Arnold, Friedrich Wilhelm Hörnlein (1992) 64 Nr. 130.

Von dieser Medaille auf die Vernichtung der russischen Narew-Armee wurden von 1915 bis 1922 in der sächsischen Münze Muldenhütten 47 Exemplare in Silber und sieben in Bronze geprägt. - Die Schlacht an den Masurischen Seen fand vom 6. bis 14. September 1914 in Ostpreußen zwischen deutschen und russischen Truppen statt. Nach dem deutschen Sieg mussten sich die russischen Truppen aus Ostpreußen zurückziehen.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Godparenthood: Gitta-Kastner-Forschungsstiftung

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18235451

Latest Revision: 03.05.2021