Küchler, Rudolf: General Johann von Zwehl, 1914

Vorderseite: GENERAL D. INFANTERIE v. ZWEHL. [D und v in kleineren Buchstaben]. Brustbild des Generals Johann von Zwehl in Uniform mit dem Orden Pour le Mérite nach rechts.
Rückseite: ÜBERGABE v. MAUBEUGE. Vor der Festung Maubeuge übergibt der Gouverneur Joseph Fournier symbolisch die Festung an die Deutschen. Vor der Festung mehrere nach links laufende Soldaten. Rechts das Datum 8.9.1914. Signatur R. Küchler rechts am Rand.
Rand: DS 24 12

Bronze, 250,00 g, 98 mm
Datierung: 1914

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Ohne Nummer Zugangsart Zugang ungeklärt

Medailleur/in:
Rudolf Küchler
Dargestellte/r:
General Johann von Zwehl

Literatur: W. Steguweit, Das Münzkabinett der Königlichen Museen zu Berlin und die Förderung der Medaillenkunst. Künstlerbriefe und Medaillenedition zum Ersten Weltkrieg. Das Kabinett 5 (1998) Nr. 63 (dieses Stück); J. Menadier, Der Geist der deutschen Schaumünze zur Zeit des Weltkrieges, BMF 52, 1917, 205.

Zweiseitiger Bronzeguss, Randpunze DS 14 12. - Der General der Infanterie Johann von Zwehl erhielt für die Eroberung der Festung Maubeuge den Orden Pour le Mérite. Menadier (1917) schreibt zu den Medaillen Küchlers: 'Küchler hat vordem nur großplastisch gearbeitet; diese Kriegsmedaillen sind die ersten Medaillen, die er überhaupt geschaffen hat, und überraschend schnell ist er ihren Anforderungen gerecht geworden.'

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18238167

letzte Änderung: 26.03.2019