Kolbe, Georg: Deutsches Volksopfer Ruhr-Rhein, 1923

Obverse: Ein Adler frisst an der Leber des angeketteten Prometheus.
Reverse: DEUTSCHES VOLKS-OPFER RUHR u RHEIN 1923 - 100 MILLIONEN MARK. Emporlodernde Flammen. Signatur GK (ligiert) rechts neben den Flammen.
Rim: NOTGELD

Bronze, versilbert, 12,55 g, 33 mm
Date: 1923

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1951 Notenbank 5327 Zugangsart Überweisung

Medailleur/in:
Georg Kolbe
Veräusserer (an Museum):
Deutsche Notenbank/Staatsbank der DDR

Publications: Vgl. P. Menzel, Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken im In- und Ausland 1840-2002 (2005) 1022 Nr. 22150.2 und 22150.3 (in Bronze); E. Bannicke, Münz- und Medaillenstempel, Modelle, Proben, Fälschungen. Die Sammlung des ehemaligen Stempelarchivs der Berliner Münze im Münzkabinett. Das Kabinett 6 (1999) 72 (Entwurf); G. Bekker, Europäische Plaketten und Medaillen des 19. Jahrhunderts (2001) 130 Nr. 749 (in Bronze).

Notmünzen und Notgeldscheine ersetzten fehlende gesetzliche Zahlungsmittel und wurde besonders während des Ersten Weltkrieges und danach von Staaten, Gemeinden oder privaten Unternehmen herausgegeben. In der Stempelsammlung der ehemaligen preußischen Staatsmünze liegen die Reduktionsmodelle in Eisenguss für die Prägungen der Notmünze.

Photographer Obverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18238315

Latest Revision: 26.03.2019