Rungas, Bertl: Prinz Leopold von Bayern, 1915

Vorderseite: LEOPOLD PRINZ VON BAYERN - DER BEZWINGER VON WARSCHAV. Kopf des bayerischen Prinzen Leopold nach rechts. Darunter die Signatur B RVNGAS.
Rückseite: MCM-XV. Lorbeergeschmücktes Schwert und zerbrochene (russische) Knute, flankiert von der Jahreszahl. Im r. F. die ligierte Signatur BR.
Rand: DS 81 28

Eisen, 194,00 g, 92 mm
Datierung: 1915

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1916/884 Zugangsart Schenkung

Medailleur/in:
Bertl Rungas
Dargestellte/r:
Generalfeldmarschall Leopold, Prinz von Bayern
Vorbesitzer:
R. Tramnitz

Literatur: W. Steguweit, Das Münzkabinett der Königlichen Museen zu Berlin und die Förderung der Medaillenkunst. Künstlerbriefe und Medaillenedition zum Ersten Weltkrieg. Das Kabinett 5 (1998) Nr. 150 (dieses Stück); G. Bekker, Europäische Plaketten und Medaillen des 19. Jahrhunderts (2001) 165 Nr. 837.

Zweiseitiger Eisenguss, Randpunze DS 81 28. - Die Medaille ist dem Prinzen Leopold von Bayern, dem 'Bezwinger' von Warschau gewidmet. Er hatte 1915 den Oberbefehl über die 9. Armee übernommen. Warschau wurde am 5. August 1915 kampflos eingenommen.

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18238774

letzte Änderung: 28.11.2017