Serbien: Stephan Dragutin

Münzstand: Königtum (MA/NZ), Münzherr: Stephan Dragutin (1276-1316), König von Serbien, ab 1282 Herrscher von Syrmien
Nominal: Grosso
Datierung: ab 1300

Vorderseite: СТЕФАН - РАБЬ ХУM. Stehender König Stephan Dragutin von vorn mit erhobenem Zepter zwischen Sternen.
Rückseite: Thronender Christus.

Silber, 2,28 g, 22 mm

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1920/237 Zugangsart Kauf

Dargestellte/r:
Stephan Dragutin (1276-1316), König von Serbien, ab 1282 Herrscher von Syrmien

Literatur: S. Ljubić, Opis jugoslavenskih novaca (1875) Taf. 3 Nr. 13 (Stephan Wladislaw I., 1234-1241); M. Jovanović, Serbian medieval Coins (2002) 18 Nr. 4.1; B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 1377 (dieses Stück).

Dieser Münztyp verwendet die serbische Schrift und wird Stephan Dragutin als Herrscher von Syrmien (Srem), dem Landstrich zwischen den Flüssen Donau und Save, zugeschrieben, wo Dragutin nach seiner Absetzung als serbischer König von 1282 bis 1316 eine eigenständige Herrschaft in errichtete.

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Münzpatenschaft: Numismatische Gesellschaft zu Berlin

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18238917

letzte Änderung: 26.03.2019