Loewental, Arthur: Kapitänleutnant Otto Weddigen, 1915

Vorderseite: OTTO / WEDDIGEN - KOMMAN/DANT / AUF / „U 29“. Brustbild des Kapitänleutnants Otto Weddigen in Uniform mit Orden Pour le Mérite fast von vorn. Im l. F. sein Name, im r. F. Kommando. Unten links die Signatur A L (ligiert) in einem Kreis.
Rückseite: Glatt.

Wachs, 6,29 g, 49 mm
Datierung: 1915

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Ohne Nummer Zugangsart Zugang ungeklärt

Medailleur/in:
Arthur Loewental
Dargestellte/r:
Kapitänleutnant Otto Eduard Weddigen

Literatur: W. Steguweit, Das Münzkabinett der Königlichen Museen zu Berlin und die Förderung der Medaillenkunst. Künstlerbriefe und Medaillenedition zum Ersten Weltkrieg. Das Kabinett 5 (1998) Nr. 107.

Einseitiges Wachsmodell der Medaillenvorderseite. Für die Rückseite siehe hier die Objektnummer 18239819. - Der Marineoffizier Otto Eduard Weddigen (1882-1915), Kapitänleutnant und U-Boot-Kommandant im Ersten Weltkrieg, wurde bekannt durch die Versenkung der drei britischen Panzerkreuzer HMS Aboukir, HMS Hogue und HMS Cressy am 22. September 1914 als Kommandant von U 9. Er starb mit der gesamten Besatzung von U 29 am 18. März 1915, als sein Boot von dem britischen Kriegsschiff 'HMS Dreadnought' gerammt wurde.

Fotograf Vorderseite: Reinhard Saczewski
Fotograf Rückseite: Reinhard Saczewski

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18239818

letzte Änderung: 28.11.2017