Hardegen, Lucia Maria: Gold gab ich für Eisen, 2013

Obverse: GOLD GAB ICH / 1914. Zug mit der Aufschrift Köln-Lüttich-Paris voller Soldaten, freudig aus den Fenstern winkend. Vor dem Zug stehen zwei Männer, sich in den Armen haltend, der Mann links winkt, in seiner rechten Hand ein Hut. Im Hintergrund der Kölner Dom.
Reverse: FÜR EISEN / 1918. Panzer mit zerschossener Kette über einem deutschen Schützengraben. Aus dem Graben ragt eine Hand und der Arm und Helm eines Soldaten. Darunter vermischen sich in einem Haufen Helme, ein Schuh, ein Gewehr, Handgranaten und ein behelmter Totenschädel.

Terrakotta, 202,00 g, 130-150 mm
Date: 2013

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 2014/71 Zugangsart Kauf

Medailleur/in:
Lucia Maria Hardegen

Publications: B. Kluge - B. Weisser (Hrsg.), Gold gab ich für Eisen. Der Erste Weltkrieg im Medium der Medaille. Das Kabinett 14 (2014) 85. 232 f. Nr. C 9 (dieses Stück).

Die Medaille ist aus Terralith. Die Vorderseite ist golden gefärbt. Beitrag zur Medaillenedition '1914 - 2014. Gold gab ich für Eisen.'

Photographer Obverse: Reinhard Saczewski
Photographer Reverse: Reinhard Saczewski

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18242141

Latest Revision: 26.03.2019