Kolberg, Stadt: 2 Billionen Mark 1923

Country: Polen
Place of issue: Kolberg (Kołobrzeg) (Pommern)

Obverse: Ersatzgeld der Stadt Kolberg. Die Stadthauptkasse Kolberg zahlt gegen diesen Schein an den Inhaber Zwei Billionen Mark Kolberg, den 20. Oktober 1923. Der Magistrat. ... Dieser Gutschein wird von allen städtischen Behörden in Zahlung genommen. Das Ende .... Zieruntergrund. Wertangabe, Ausgeber. Im Untergrund das Stadtwappen von Kolberg und der Vermerk '2 BILLIONEN 2'. Am oberen rechten Rand der handschriftliche Vermerk '136'.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1926/713 Zugangsart Tausch

Papier, 2 Billionen Mark, 148-77 mm
Date: 1923

Issued: 20. Oktober 1923

Previous owners:
Hering - 1926

Publications: H. Schoenawa, Das Papiergeld von Mecklenburg und Pommern (1993) 39 Nr. 59.A.41; A. Keller, Das Notgeld der deutschen Inflation 1923 (1975) 544/545 Nr. 2790.g; K.-C. Boenke, Die Notgeldscheine aus Kolberg und Körlin (2005) 43-47.

Inflationsnotgeld von 1923 der Stadt Kolberg, in der Mitte mit dem Stadtwappen von Kolberg, einseitiger brauner Druck, ohne Druckfirma. Mit zwei handschriftlichen Unterschriften. - Kolberg ist eine Hafenstadt an der westpommerschen Ostseeküste. Im Ergebnis des Westfälischen Friedens kam 1648 Hinterpommern mit der Stadt Kolberg an Brandenburg-Preußen. Kolberg wurde in seiner Geschichte mehrfach belagert (1758/1760, 1807, 1945). Als Folge des 2. Weltkrieges wurde Kolberg 1945 polnisch und trägt seitdem den Namen Kołobrzeg.

Photographer Obverse: Münzkabinett Berlin

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18251182

Latest Revision: 26.03.2019