Makedonien: Alexandros III.

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Tetradrachme
Datierung: ca. 336-323 v. Chr.
Münzstätte: Amphipolis

Vorderseite: Kopf des Herakles mit Löwenfellexuvie nach r.
Rückseite: ΑΛΕΞΑΝΔΡ[OY]. Zeus Aetophoros sitzt auf einem Hocker (diphros) nach l., in der l. Hand ein Zepter. Im l. F. ein Rruder.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1875 Prokesch-Osten Zugangsart Kauf

Silber, Tetradrachme, 16,74 g, 25 mm, 6 h

Vorbesitzer:
Graf Anton Prokesch von Osten
Münzherr:
Alexandros III. (336-323 v. Chr.), König von Makedonien

Literatur: M. J. Price, The coinage in the name of Alexander the Great and Philip Arrhidaeus (1991) Nr. 11 ('Amphipolis', 336-ca. 323 v. Chr.); H. A. Troxell, Studies in the Macedonian Coinage of Alexander the Great. ANS Numismatic Studies 21 (1997) 26. 96 A 5 (ca. 332-ca. 326 v. Chr.).

Webportale:
http://numismatics.org/pella/id/price.11

Fotograf Vorderseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Lutz-Jürgen Lübke (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18251592

letzte Änderung: 03.05.2021