Makedonien: Philippos II.

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Tetradrachme
Datierung: 357/356-349/348 v. Chr.

Vorderseite: Kopf des Zeus mit Lorbeerkranz nach r.
Rückseite: ΦΙΛΙΠΠOY. Der König mit Hut (kausia) und Mantel reitet nach l. und erhebt grüßend den r. Arm. Unter dem Pferd ein Blitzbündel, im Abschnitt ΔH.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1906 Löbbecke Zugangsart Kauf

Silber, Tetradrachme, 14,30 g, 27 mm, 5 h

Vorbesitzer:
Arthur Löbbecke
Münzherr:
Philippos II. (359-336 v. Chr.), König von Makedonien

Literatur: G. Le Rider, Le monnayage d'argent et d'or de Philippe II (1977) 73 Nr. 1 a Taf. 23 (Amphipolis, ca. 357/356-349/348 v. Chr.).

Webportale:
http://numismatics.org/pella/id/lerider.philip_ii.2.1

Fotograf Vorderseite: Karsten Dahmen
Fotograf Rückseite: Karsten Dahmen

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18258885

letzte Änderung: 05.04.2022