Postumus

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Aureus
Date: 264-268 n. Chr.

Obverse: POSTVMVS - PIVS AVG. Kopf des Postumus mit Lorbeerkranz nach r.
Reverse: P M TR P IMP V COS III P P. Der mit der Toga bekleidete Postumus sitzt auf einem Amtssessel (sella curulis) nach l. In der r. Hand hält er einen Globus und in der l. Hand ein kurzes Zepter.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Alter Bestand (vor 1700) Zugangsart Zugang ungeklärt

Gold, Aureus, 6,08 g, 21 mm, 7 h

Dargestellte/r:
Postumus
Münzherr:
Postumus

Publications: B. Schulte, Die Goldprägung der gallischen Kaiser von Postumus bis Tetricus (1983) 89 Nr. 63 a (dieses Stück, datiert seine Gruppe 6a in den Herbst 263); RIC V-2 Nr. 7 (Lyon); J. Mairat, The Coinage of the Gallic Empire (2014) Nr. 293,2 (dieses Stück, Trier, issue 5, Ende 263 n. Chr.).

Provenience: Mindestens seit um 1693 im Bestand des Münzkabinetts.

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.post.7

Oben zur Präsentation der Vorderseite gelocht. Die Münze ist verbogen.

Photographer Obverse: Karsten Dahmen
Photographer Reverse: Karsten Dahmen

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18263010

Latest Revision: 03.05.2021