Alexeev, Vladimir Ephraimovich und Sizorsky, M.: Frieden zwischen Russland und Persien, 1828

Obverse: Der Berg Ararat vor aufgehender Sonne im Meer. Auf dem Berg die Arche Noah. Oben die Jahreszahl 2242 (Jahr Annus Mundi, seit Schöpfung der Welt) als Zeitpunkt der Sintflut. Unten rechts im Meer die kyrillischen Initialen B. A. (Vladimir Alexeev).
Reverse: Ansicht einer Stadt (Jerewan?) vor dem Berg Ararat, darauf die russische Fahne. Oben Kreuz zwischen der geteilten Jahreszahl 18-28, umher Strahlen. Rechts neben der Stadt die kyrillische Initiale C (M. Sizorsky).

Gold, 223,36 g, 65 mm
Date: 1828

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1830 fol. 43 (MA Inv.) Zugangsart Überweisung

Medailleur/in:
Vladimir Ephraimovich Alexejew
M. Sizorsky

Publications: M. Diakov, Medals of the Russian Empire IV (2006) 48 Nr. 476,1.

Provenience: Überweisung des Königs [Friedrich Wilhelm III.] an das Münzkabinett.

Prägung auf den Frieden von Turkmantschai, mit dem der russisch-persische Krieg (1826-1828) beendet wurde. In ihm wurde der Arat als Grenzfluss zwischen Russland und Persien festgelegt, Russland erwarb einige Gebiete, unter anderem das Khanat Jerewan. Bei M. Diakov, Medals of the Russian Empire IV (2006) 48 Nr. 476,1 ist die Medailleursinitiale C (kyrillisch) in der Beschreibung nicht erwähnt. Sie dürfte auf den Medailleur M. Sizorsky zu beziehen sein, der auch die Rückseite der Medaille 1829 auf den Frieden mit der Türkei schuf (ebd. IV Nr. 477,1).

Photographer Obverse: Karsten Dahmen
Photographer Reverse: Karsten Dahmen

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18269171

Latest Revision: 22.11.2019