Gratianus

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Siliqua
Datierung: 367-375 n. Chr.
Münzstätte: Antiocheia (Antakya)

Vorderseite: D N GRATI-ANVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Gratianus mit Diadem in der Brustansicht nach r.
Rückseite: VOT / X / MVLT XX // Punkt ANTI. [Punkt zwischen V und L von MVLT]. Vota-Aufschrift in einem Kranz.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession Alter Bestand (vor 1700) Zugangsart Zugang ungeklärt

Silber, Siliqua, 2,11 g, 18 mm, 5 h

Dargestellte/r:
Gratianus
Münzherr:
Gratianus

Literatur: RIC IX Nr. 34 f (367-375 n. Chr.).

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.9.anch.34F.9

Fotograf Vorderseite: Karsten Dahmen
Fotograf Rückseite: Karsten Dahmen

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18270022

letzte Änderung: 06.12.2019