Tabala

Münzstand: Stadt
Datierung: 241-244 n. Chr.

Vorderseite: AVT KAI ANT ΓOPΔIANOC AVP ϹEB // TPANKVΛΛE/INA. [rundes E]. Drapierte Panzerbüste des Gordianus III. mit Lorbeerkranz in der Rückenansicht, l., nach r. und gegenüber die drapierte Büste der Tranquillina in der Brustansicht, r., nach l.
Rückseite: TABAΛE-ΩN // EPMOC. [rundes E]. Der Flussgott Hermos lagert nach l. Er hält Schilf in seiner r. Hand und stützt sich auf ein Quellgefäß.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1845/5010 Zugangsart Kauf

Bronze, 13,86 g, 30 mm, 6 h

Vorbesitzer:
Francesco Capranesi
Dargestellte/r:
Gordianus III.
Sabinia Tranquillina

Literatur: RPC VII-1 Nr. 247,1 (dieses Stück).

Webportale:
https://rpc.ashmus.ox.ac.uk/coins/7.1/247/1

Fotograf Vorderseite: Bernhard Weisser
Fotograf Rückseite: Bernhard Weisser

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18278262

letzte Änderung: 06.04.2021