Commodus

Class/status: Ancient Ruler's issue
Denomination: Aureus
Date: 190-191 n. Chr.

Obverse: M COMM ANT P - FEL AVG BRIT P P. Drapierte Büste des Commodus mit Lorbeerkranz in der Rückenansicht nach r.
Reverse: CONC COM P M TR - P XVI COS VI. Concordia steht in der Vorderansicht, den Kopf nach l. Sie hält in ihrer r. Hand eine Schale (patera) und in der l. Hand ein Zepter.

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1933/172 Zugangsart Kauf

Gold, Aureus, 7,14 g, 21 mm, 6 h

Dargestellte/r:
Commodus
Münzherr:
Commodus
Veräußerer (an Museum):
Felix Schlessinger

Publications: RIC III Nr. 219 a (190/191 n. Chr.).

Provenience: Erworben bei Felix Schlessinger, Berlin, auf seiner Auktion 11 vom 26. Februar 1934 Nr. 379 Taf. 12 (Sammlung ausländischer Museumsbesitz 2. Abteilung) [https://doi.org/10.11588/diglit.11880#0001].

Web Portals:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.3.com.219A

Photographer Obverse: Benjamin Seifert (Lübke und Wiedemann)
Photographer Reverse: Benjamin Seifert (Lübke und Wiedemann)

Recommended Quotation: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18278367

Latest Revision: 09.04.2021