Lucius Verus

Münzstand: Antike Herrscherprägung
Nominal: Aureus
Datierung: 161 n. Chr.

Vorderseite: IMP CAES L AVREL VERVS AVG. Kopf des L. Verus mit Lorbeerkranz nach r.
Rückseite: CONCORDIAE AVGVSTOR TR P // COS II. L. Verus und M. Aurelius, beide in der Toga, im Handschlag (dextrarum iunctio).

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Accession 1685 Pfälzer Sammlung? Zugangsart Überweisung

Gold, Aureus, 7,20 g, 20 mm, 1 h

Dargestellte/r:
Lucius Verus
Marcus Aurelius
Münzherr:
Lucius Verus

Literatur: Beger, Thes. Pal. 312 = Beger, Thes. Br. II 676 (Vs. zeigt drapierte Büste); RIC III Nr. 451 (161 n. Chr.).

Provenienz: Mit der Pfälzer Sammlung 1685 auf dem Erbschaftswege nach Berlin gelangt. Möglicherweise aber auch ein bereits 1670 im Bestand nachgewiesenes Exemplar.

Webportale:
http://numismatics.org/ocre/id/ric.3.m_aur.451

Fotograf Vorderseite: Benjamin Seifert (Lübke und Wiedemann)
Fotograf Rückseite: Benjamin Seifert (Lübke und Wiedemann)

Zitierweise für dieses Objekt: Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin, 18278376

letzte Änderung: 12.04.2021