Person GND

Name

Schneider, Prof. Dr. Alfons Maria (16.06.1896 - 04.10.1952)

Alfons Maria Schneider war Dozent in Freiburg, Göttingen und München. Er war an zahlreichen Ausgrabungen im Vorderen Orient beteiligt.

Er war als Stipendiat der Görres-Gesellschaft an der Auswertung der Funde aus den Ausgrabungen in Mamre/Palästina zwischen 1926 und 1928 beteiligt. Er bearbeitete die dort gefundenen Münzen. Als Dank für seine Arbeit wurden ihm zu einem unbekannten Zeitpunkt die bearbeiteten Münzen von Andreas Evaristus Mader geschenkt. Dabei handelte es sich aber nur um ca. ein Drittel der in Mamre gefundenen Münzen.

Nach seinem Tod am 4. Oktober 1952 in Aleppo gingen die Münzen in den Besitz des Instituts für Christliche Archäologie und Byzantinische Kunstgeschichte an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau über.

Siehe dazu E. Mader, Mambre. Die Ergebnisse der Ausgrabungen im Heiligen Bezirk Râmet el-Ḫalîl in Südpalästina 1926-1928, Textband (1957) 167 Anm. 2.

Types

previous Owner Info

GND

http://d-nb.info/gnd/118124048 GND

VIAF

http://viaf.org/viaf/44384567 nomisma

Wikipedia [de]

http://de.wikipedia.org/wiki/Alfons_Maria_Schneider nomisma

Permalink

https://ikmk.smb.museum/ndp/person/10409