Person GND

Name

Constantinus III (hingerichtet 411 n. Chr.)

Constantinus III. wurde Anfang 407 n. Chr. in Britannien zum Kaiser ausgerufen und setzte dann nach Gallien über. Er konnte zunächst auch Spanien für sich gewinnen sowie eine kurzfristige Anerkennung durch Honorius. Als Spanien aber durch die Rebellion des Maximus wieder verloren ging, wurde er in Arles belagert. Obwohl Constantinus sich in eine Kirche flüchtete und dort zum Priester weihen ließ, wurden er und sein jüngerer Sohn Iulianus (der ältere Sohn Constans war bereits tot) nach Italien gebracht und dort exekutiert. Am 18.9.411 erreichten ihre Köpfe den kaiserlichen Hof in Ravenna.

Types

Authority Info, Sitter Info

Nomisma

http://nomisma.org/id/constantine_iii nomisma

Wikipedia [de]

http://de.wikipedia.org/wiki/Konstantin_III._(Rom) nomisma

Wikipedia [en]

http://en.wikipedia.org/wiki/Constantine_III_(Western_Roman_Emperor) nomisma

Permalink

https://ikmk.smb.museum/ndp/person/484