Abukir

Abukir

1. Hälfte 3. Jh. n. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Ausstellung im Bode-Museum
Raum 242, BM-035/01 Die Berliner Abukir-Medaillone

Vorderseite

Kopf des Alexander mit Diadem und Ammonshorn nach l. Robuste Haarbündel, kein Flammenhaar. Kopf vorgestreckt und erhoben.

Rückseite

ΒΑCΙΛ-ΕωC // ΑΛΕΞΑΝΔΡΟΥ. Nike in einem Viergespann (quadriga) nach r. Sie hält in ihrer l. Hand einen Palmzweig mit Binde (taenia), mit der r. Hand die Zügel.

Dargestellte/r

Alexandros III. von Makedonien
dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

1. Hälfte 3. Jh. n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

112,66 g

Durchmesser

54 mm

Stempelstg.

12 Uhr

Münzstätte

Beroia? Nomisma geonames

Region

MakedonienNomisma

Land

Griechenlandgeonames

Literatur

H. Dressel, Fünf Goldmedaillons aus dem Funde von Abukir (1906) 7 A Taf. 1, A; K. Dahmen - B. Weisser, Goldene Alexander zum Geschenk, in: S. Drougou u.a. (Hrsg.), Kermatia Philias. Festschrift Y. Touratsoglou (2009) 343-359 Abb. 1; K. Dahmen, Alexander in Gold and Silver: Reassessing Third century AD Medallions from Aboukir and Tarsos, American Journal of Numismatics 20, 2008, 493 ff. 525 f. Taf. 102 (mit Lit.).

Webportale

http://chre.ashmus.ox.ac.uk/hoard/4155

Sachbegriff

Medaillon (ANT)

Abteilung

Antike, Griechen, Römische Kaiserzeit

Veräusserer (an Museum)

Mirhan Sivadjian
Info

Accession

1903/837

Objektnummer

18200006

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18200006

Fundort

Ägypten, Abukir geonames

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info

Patenschaften

N. N.