Pisano, Antonio, gen. Pisanello: Cecilia Gonzaga

Pisano, Antonio, gen. Pisanello: Cecilia Gonzaga

1447

 

Ausstellung im Bode-Museum
Raum 244, BM-103/01 Hauptwerke in Stele Raum 244

Vorderseite

CICILIA VIRGO FILIA IOHANNIS FRANCISCI PRIMI MARCHIONIS MANTVE. [Trennungszeichen Punkt]. Brustbild der Cecilia nach links. Hochgesteckte, mit einem Band verzierte Haare, weite Ärmel.

Rückseite

OPVS / PISAN/I PICT/ORIS / M/CCCC/XLVII. [auf einer Stele rechts]. Unter einem Viertelmond sitzt in felsiger Landschaft ein halbbekleidetes Mädchen, ihre Hand liegt auf einem neben ihr ruhenden Einhorn.

Dargestellte/r

Cecilia Gonzaga
Info

dnb viaf

Medailleur

Antonio Pisano
dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

1447
Renaissance

Material

Bronze

Herstellung

gegossen

Durchmesser

86 mm

Land

ItalienInfoInfo

Literatur

L. Börner, Die italienischen Medaillen der Renaissance und des Barock (1450-1750). Berliner Numismatische Forschungen 5 (1997) 23 Nr. 21,1 Taf. 11 (dieses Stück); W. Steguweit, Europäische Medaillenkunst von der Renaissance bis zur Gegenwart (1995) 73 Nr. 105 Farbtaf. 9; J. Friedländer, Die italienischen Schaumünzen des fünfzehnten Jahrhunderts (1430-1530). Ein Beitrag zur Kunstgeschichte (1882) 37 Nr. 19 (Exemplar Friedländer); G. F. Hill, A Corpus of Italian Medals of the Renaissance before Cellini (1930) 11 Nr. 37 a Taf. 8 (dieses Stück, Abb. zeigt Vs., irrig auf Exemplar Friedländer in Blei bezogen); J. G. Pollard, National Gallery of Art, Washington. Renaissance Medals I. Italy (2007) 30 f. Nr. 20.

Sachbegriff

Medaille

Abteilung

Medaillen, Renaissance

Provenienz

Mindestens seit 1930 im Bestand des Münzkabinetts.

Accession

Ohne Nummer

Objektnummer

18200161

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18200161

LIDO-XML Info

Patenschaften

Anonymus