Stolberg-Wernigerode: Christoph Ludwig

Stolberg-Wernigerode: Christoph Ludwig

1700

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Ausstellung im Bode-Museum
Room 241, BM-025/035 Städte und Monumente

Obverse

GOTT segne die stollbergischen Bergwercke denn an GOTTES SEEGEN ist alles gelegen. [Gotische Buchstaben]. Ansicht des Bergwerkes von Stolberg. Auf der Bergspitze ein Hirsch. Oben Jehova auf Hebräisch in Strahlenkranz, an dessen sieben Spitzen die Planetenzeichen.

Reverse

CHRISTOPH LUDWIG GRAF ZU STOLBERG K R W V H H Z E M B U L U C ANNO MDCC. [Gotische Buchstaben]. Dreifach behelmter Wappenschild.

Rim

SILBER BLEY UND GOLDT IST DEM BERGKMANN HOLDT I T

Class/status

County/Earldom

Authority

Christoph Ludwig (1669-1704), Graf von Stolberg-Wernigerode
Info

dnb viaf

Date

1700
Barock

Denomination

Taler (Ausbeute) Nomisma

Material

Silver

Production

struck

Weight

29,28 g

Diameter

43 mm

Die-axis

12 h

Mint

Gotha Nomisma geonames

Region

Thüringengeonames

Country

Deutschlandgeonames

Publications

K. Friedrich, Die Münzen und Medaillen des Hauses Stolberg und die Geschichte seines Münzwesens (1911) 337 Nr. 1477; J. S. Davenport, German Secular Talers 1600-1700 (1976) Nr. 7791.

Item

Coin

Department

Modern Period, 18. Jh.

Mintmaster (MM Mod)

Johann Thun
Info

Die-cutter

Christian Wermuth
Info

dnb viaf wikipedia

Provenience

Mindestens seit 1904 im Bestand des Münzkabinetts.

Accession

Ohne Nummer

Object number

18201682

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18201682

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info

godparenthood

Anonymus