Erzbischof Albrecht von Brandenburg

Erzbischof Albrecht von Brandenburg

1515

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin Nomisma NDP
Ausstellung im Bode-Museum
Room 244, BM-094/03 Brandenburg-Preußen 16.-18. Jh.

Obverse

ALB ARCHI PRI ET PRIN ELEC MAR BRA. [Albertus Archiepiscopus Primas et Princeps Elector Marchio Brandenburgicus]. Brustbild des Erzbischofs Albrecht von Brandenburg mit Barett und umgelegter Kette.

Reverse

IN - POTENTATIBVS S-ALVS - DEX-TERA DOMINI AN-NO - MD-XV. [Die Hand des Herrn hilft mit Macht. Psalm 20, 7]. Wappenschild mit acht Feldern: Stettin, Brandenburg, Pommern, Kaschuben, Wenden, Zollern und Nürnberg; belegt mit drei Herzschilden: Mainz, Magdeburg und Halberstadt. Hinter dem Schild gekreuzt zwei Kreuzstäbe und ein Krummstab.

Sitter/s

Albrecht (1513-1545), Administrator von Halberstadt, Erzbischof von Magdeburg und Mainz, Kardinal, Markgraf von Brandenburg seit 1499
dnb viaf wikipedia NDP

Authority

Albrecht (1513-1545), Administrator von Halberstadt, Erzbischof von Magdeburg und Mainz, Kardinal, Markgraf von Brandenburg seit 1499
dnb viaf wikipedia NDP

Date

1515
Renaissance http://vocab.getty.edu/aat/300021140 NDP

Material

Silver Nomisma NDP

Production

cast NDP

Weight

52,50 g

Diameter

50 mm

Country

Deutschlandgeonames NDP

Publications

J. Menadier, Schaumünzen des Hauses Hohenzollern (1901) Nr. 5; G. Brockmann, Die Medaillen Joachim I. - Friedrich Wilhelm I. 1499-1740 (1994) Nr. 6; W. Steguweit - B. Kluge, Suum Cuique. Medaillenkunst und Münzprägung in Brandenburg-Preußen (2008) Nr. 3 (dieses Stück).

Item

Medal NDP

Department

Medals, Brandenburg-Preußen

Accession

1791 Ansbach

Object number

18201825

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18201825

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info

godparenthood

Anonymus