Friedland, Sagan und Mecklenburg: Albrecht von Wallenstein (Waldstein)

Friedland, Sagan und Mecklenburg: Albrecht von Wallenstein (Waldstein)

1630

 

Ausstellung im Bode-Museum
Raum 243, BM-074/04 Europa. Donative 16.-18. Jh.

Vorderseite

ALBERT D G DVX ME-GA FRID ET SA PR VA. [Albert von Gottes Gnaden Herzog von Mecklenburg, Friedland und Sagan, Fürst zu Wenden]. Drapiertes Brustbild des Albrecht von Waldstein in der Vorderansicht. Unten das Münzmeisterzeichen Sonne mit eingeschriebenem Gesicht (Georg Reick).

Rückseite

COM SVER DO ROS - ET STARGAR 1630. [Graf zu Schwerin, Herr zu Rostock und Stargard]. Fürstenhut über Wappenschild: Büffelkopf, Adler, Engel und Löwe, Büffelkopf im Profil, quadrierter Löwenschild, quer geteilter Schild, Greif, geharnischter Arm mit Diamant. Außen die Kette des Ordens vom Goldenen Vlies.

Dargestellte/r

Albrecht von Wallenstein (1625-1634), Herzog von Friedland, ab 1629 auch Herzog von Mecklenburg
dnb viaf wikipedia

Münzstand

Herzogtum

Münzherr

Albrecht von Wallenstein (1625-1634), Herzog von Friedland, ab 1629 auch Herzog von Mecklenburg
dnb viaf wikipedia

Datierung

1630
Barock

Nominal

10 Dukaten

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

34,55 g

Durchmesser

44 mm

Stempelstg.

11 Uhr

Münzstätte

Gitschin (Jičín) Info

Region

BöhmenInfo

Land

Tschechische RepublikInfo

Literatur

A. Meyer, Albrecht von Wallenstein (Waldstein) Herzog von Friedland und seine Münzen (1886) 81 Nr. 195 Taf. 4 (dieses Stück); E. Nohejlová-Prátová, Das Münzwesen Albrechts von Wallenstein (1969) Taf. 4,36; A. L. und I. S. Friedberg, Gold coins of the world from ancient times to the present. 7. Auflage (2003) 141 Nr. 142. - Zum Münzmeisterzeichen vgl. E. Nohejlová-Prátová (1969) 18-21.

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Neuzeit, 17. Jh.

Münzmeister (MM Nz)

Georg Reick
Info

Accession

Ohne Nummer

Objektnummer

18201936

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18201936

LIDO-XML Info

Patenschaften

Anonymus