Valentinianus II.

Valentinianus II.

375-378 n. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin Nomisma NDP
Ausstellung im Bode-Museum
Room 242, BM-037/31 Die römische Münzstätte Trier

Obverse

D N VALENTINIANVS IVN P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Valentinianus II. mit Diadem in der Brustansicht nach r.

Reverse

GLORIA - RO-MANORVM // TROBT. [Treveris obryzum tertia = geläutertes Gold der dritten Offizin in Trier]. Roma, l., und Constantinopolis, r., thronen nebeneinander. Roma mit Zepter, Constantinopolis mit Mauerkrone und Fuß auf einem Schiffsvorderteil, beide zudem mit Victoria auf Globus.

Sitter/s

Valentinianus II.
dnb viaf nomisma wikipedia NDP

Class/status

Ancient Ruler's issue NDP

Authority

Valentinianus II.
dnb viaf nomisma wikipedia NDP

Date

375-378 n. Chr.
Römische Spätantike http://vocab.getty.edu/aat/300020666 NDP

Denomination

2 SolidiNomisma NDP

Material

Gold Nomisma NDP

Production

struck NDP

Weight

8,89 g

Diameter

28 mm

Die-axis

6 h

Mint

Trier Nomisma geonames NDP

Region

Gallia NDP

Country

Deutschlandgeonames NDP

Publications

Beger, Thes. Br. II 831 = Beger, Thes. Pal. 386; M. Pinder, Königliche Museen. Die antiken Münzen (1851) 232 f. Nr. 1049 Taf. 3,7 (dieses Stück, Zeichnung); Friedländer - von Sallet Nr. 1117 (dieses Stück); H. Dressel, Die römischen Medaillone des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin (1973) 408 f. Nr. 276 Taf. 30 (dieses Stück); RIC IX Nr. 36 b (dieses Stück).

Web Portals

http://numismatics.org/ocre/id/ric.9.tri.36B

Item

Coin NDP

Department

Antiquity, Römische Spätantike

Provenience

Mit der Pfälzer Sammlung 1685 auf dem Erbschaftswege nach Berlin gelangt.

Accession

1685 Pfälzer Sammlung

Object number

18202528

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18202528

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info

godparenthood

Anonymus