Röm. Republik: M. Iunius Brutus und L. Plaetorius Cestianus

Röm. Republik: M. Iunius Brutus und L. Plaetorius Cestianus

43-42 v. Chr.

 

Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

BRVT IMP - L PLAET CEST. Kopf des Brutus mit Bart nach r. Einkerbungen und Punze C.

Rückseite

EID MAR. Freigelassenenmütze (pileus) zwischen zwei Dolchen.

Dargestellte/r

Marcus Iunius Brutus
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Imperatorische Prägung

Datierung

43-42 v. Chr.
Hellenismus

Nominal

Denar (ANT) Info

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

3,52 g

Durchmesser

20 mm

Stempelstg.

12 Uhr

Region

KleinasienInfo

Land

TürkeiInfo

Literatur

Friedländer - von Sallet Nr. 957 (dieses Stück); Crawford Nr. 508,3 (Feldmünzstätte, 43-42 v. Chr.); G. Lahusen, Die Bildnismünzen der römischen Republik (1989) 17 f. Taf. 5, 2; 81-83; B. Woytek, Arma et Nummi. Forschungen zur römischen Finanzgeschichte und Münzprägung der Jahre 49 bis 42 v. Chr. (2003) 526-528. 557 (Kleinasien, Thrakien oder Nordgriechenland, ca. Mitte-Okt. 42 v. Chr.). - Zur Geschichte des Bildmotivs der Rs. siehe R. Walburg, EID MAR: Die Macht der visuellen Kommunikation, Boreas 30/31, 2007/2008, 111-125.

Webportale

http://numismatics.org/crro/id/rrc-508.3

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Republik

Imperator (Röm. Republik)

Marcus Iunius Brutus
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzmeister (MM Ant)

Lucius Plaetorius Cestianus
Info

nomisma

Provenienz

In Rom durch Julius Freidländer für die Königlichen Museen erworben.

Accession

1864/28693

Objektnummer

18204986

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18204986

LIDO-XML Info

Patenschaften

Dr. Manfred Gutgesell