Syrakus

Syrakus

ca. 440-430 v. Chr.

 

Ausstellungen im Alten Museum
AM-003/008 Klassische Münzen. Unteritalien und Sizilien

Vorderseite

Viergespann (quadriga) mit Wagenlenker im über der Brust gegürteten Chiton im Schritt nach r. Darüber fliegt Nike nach r. und bekränzt einen zurückgeworfenen Pferdekopf.

Rückseite

ΣYPΑΚΟΣ[ΙΟΝ]. Weiblicher Kopf (wohl Arethusa) nach r. mit Halsband und Ohrschmuck (Hakenring), Haare im Nacken zusammengenommen von einer viermal gebundenen Schnur gehalten. Darum vier Delphine ungleichmäßig verteilt.

Münzstand

Stadt

Datierung

ca. 440-430 v. Chr.
Klassik

Nominal

Tetradrachme Info

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

17,09 g

Durchmesser

27-30 mm

Stempelstg.

2 Uhr

Münzstätte

Syrakus Info Info

Region

SizilienInfoInfo

Land

ItalienInfoInfo

Literatur

E. Boehringer, Die Münzen von Syrakus (1929) Nr. 675,1 (dieses Stück, V338/R462, datiert 450-439 v. Chr.); Schultz (1997) Nr. 148 (diese Rs.). Vgl. G. E. Rizzo, Monete Greche della Sicilia (1946) Nr. 6 Taf. 40 (Variante in der Legende). - Zur Hortfundchronologie: C. M. Kraay, Greek Coins and History (1969) 19-42; ders., The Demareteion Reconsidered: A Reply, Numismatic Chronicle 1972, 13-24; C. Arnold-Biucchi, The Randazzo Hoard 1980 and Sicilian Chronology in the Early Fifth Century B.C. ANS Numismatic Studies 18 (1990) 30-37.

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Griechen, Archaik und Klassik

Accession

1901/961

Veräußerer

Firma L. & L. Hamburger Münzenhandlung
Info

dnb viaf

Vorbesitzer

Ercole Gnecchi
Info

dnb viaf

Objektnummer

18205301

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18205301

LIDO-XML Info