Elagabalus

Elagabalus

218-222 n. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

IMP ANTONIN[V]S PIVS AVG. Drapierte Panzerbüste des Elagabalus mit Strahlenkrone in der Rückenansicht nach r.

Rückseite

CONSER[V]ATOR AVGVSTI. Zweirädriger Wagen (tensa) mit Viergespann (quadriga) nach l. Darauf der kegelförmige Stein des Baal, vor diesem ein Adler mit ausgebreiteten Flügeln, Kopf nach l., mit Kranz im Schnabel. Über den Pferden ein achtstrahliger Stern.

Dargestellte/r

Elagabalus
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Elagabalus
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

218-222 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Nominal

Binio NomismaInfo

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

12,76 g

Durchmesser

25 mm

Stempelstg.

12 Uhr

Münzstätte

Rom Nomisma geonames

Region

ItaliaNomisma

Land

ItalienNomismageonames

Literatur

Friedländer - von Sallet Nr. 1104; H. Dressel, Die römischen Medaillone des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin (1973) 184 f. Nr. 104 Taf. 14,7; RIC IV-2 Nr. 65 (dieses Stück); Gnecchi I 4 Nr. 1 Taf. 1,7 (dieses Stück).

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.4.el.65

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Kaiserzeit

Accession

1857/18501

Vorbesitzer

Friedrich August Vossberg - 1857
Info

dnb viaf

Objektnummer

18205361

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18205361

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info

Patenschaften

Richard Borek