Seleukiden: Demetrios II.

Seleukiden: Demetrios II.

129-128 v. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Temporäre Ausstellungen
TAU-009/070 Die Fundmünzen aus den Grabungen von Baalbek

Vorderseite

Kopf des Zeus mit Lorbeerkranz nach r.

Rückseite

BΑΣΙΛΕΩΣ / ΔΗΜΗΤΡΙΟΥ / ΘΕΟΥ / ΝΙΚΑ-ΤΟΡ[ΟΣ]. Nike nach l. Sie hält einen Kranz in der ausgestreckten r. Hand und in der l. Hand einen Palmzweig. Im l. F. innen Ξ. Ein mögliches Beizeichen im l. F. außen ist nicht erhalten.

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Demetrios II. Theos Nikator Philadelphos
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

129-128 v. Chr.
Hellenismus

Material

Bronze

Herstellung

geprägt

Gewicht

6,22 g

Durchmesser

18 mm

Stempelstg.

1 Uhr

Münzstätte

Antiochia (Antakya) Nomisma geonames

Region

SyriaNomisma

Land

Türkeigeonames

Literatur

Seleucid Coins II Nr. 2170,1.

Webportale

http://numismatics.org/sco/id/sc.1.2170.1

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Griechen, Hellenismus

Accession

1911/626 FM Baalbek

Objektnummer

18209361

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18209361

Fundort

Libanon, Baalbek Nomisma geonames

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info