Domitianus: Restitution

Domitianus: Restitution

81-82 n. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin
Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

DIVVS AV-GVSTVS PATER. Kopf des Divus Augustus mit Strahlenkrone nach l. Oben ein Stern.

Rückseite

IMP D CAES AVG RESTITVIT. Ein Adler steht mit ausgebreiteten Flügeln auf einem Globus in der Vorderansicht und hat den Kopf nach r. gewandt. Oben beiderseits des Kopfes S - C.

Dargestellte/r

Gaius Iulius Caesar (Octavianus), seit 27 v. Chr. Augustus
dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Domitianus
dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

81-82 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Nominal

As Nomisma

Material

Bronze

Herstellung

geprägt

Gewicht

11,80 g

Durchmesser

28 mm

Stempelstg.

6 Uhr

Münzstätte

Rom Nomisma geonames

Region

ItaliaNomisma

Land

ItalienNomismageonames

Literatur

H. Komnick, Die Restitutionsmünzen der frühen Kaiserzeit (2001) 94. 227 Nr. 3,2 Taf. 19 (dieses Stück, Rom, 81-82 n. Chr.); BMCRE II 415 Nr. 506-508; RIC II-1² Nr. 824 (datiert 81-82 n. Chr., Rom oder Thrakien?); BNat III Nr. 555 (Bithynien).

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.2_1(2).dom.824

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Kaiserzeit

Veräusserer (an Museum)

J. M. Heberle (H. Lempertz' Söhne)
dnb viaf wikipedia

Accession

1901/991

Vorbesitzer

Peter Joseph Schallenberg
Info

dnb viaf

Objektnummer

18209806

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18209806

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info