Isaura

Isaura

ca. 198-209 n. Chr.

 

Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

Π CΕ[Π] - ΓΕ[Τ]Α[C] Κ. Panzerbüste des Geta in der Rückenansicht nach r.

Rückseite

ΜΗΤPOΠ-ΟΛEΩC ΙCΑ-/V-PΩΝ. [E rund]. Herakles steht in Frontalansicht auf Standlinie, den Kopf nach r. Er stützt sich mit der r. Hand auf eine Keule, über den l. herabhängenden Arm hält er das Löwenfell.

Dargestellte/r

Geta
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Stadt

Datierung

ca. 198-209 n. Chr.
Römische Kaiserzeit

Material

Bronze

Herstellung

geprägt

Gewicht

4,25 g

Durchmesser

21 mm

Stempelstg.

7 Uhr

Münzstätte

Isaura Nomisma geonames

Region

KilikienNomisma

Land

Türkeigeonames

Literatur

R. Mowat, Martelage et abrasion des monnaies sous l'Empire Romain, Revue Numismatique 1901, 446 f. Nr. 2 Taf. 10 (dieses Stück); R. Ziegler, Münzen Kilikiens aus kleineren deutschen Sammlungen. Vestigia 42 (1989) 12 Nr. 2; H. C. Lindgren - F. L. Kovacs, Ancient Bronze Coins of Asia Minor and the Levant from the Lindgren Collection III (1985) 73 Nr. 1389; BMC Isauria 14 Nr. 5. - Gegen die Zuweisung des Porträts an Geta: A. von Sallet, Miscelle, ZfN 3, 1876, 261.

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Griechen, Römische Kaiserzeit

Accession

1900 Imhoof-Blumer

Vorbesitzer

Friedrich Imhoof-Blumer - 1900
Info

dnb viaf wikipedia

Objektnummer

18224482

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18224482

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info

Patenschaften

Numismatische Gesellschaft zu Berlin