Trier: Kuno von Falkenstein

Trier: Kuno von Falkenstein

1363

 

Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

CONO ARE-PS TREVE. [Cono Archiepiscopus Treverensis]. Thronender Heiliger Petrus mit Schlüssel und Buch in gotischem Gebäude, unter dem Heiligen ein vorwärts schauendes Untier mit Löwenkopf und zwei Leibern.

Rückseite

+ MONETA IN CONFLVENCIA DEI G. [Moneta in Confluncis Dei Gratia]. In einem Sechspass der gespaltene Wappenschild Köln/Trier.

Münzstand

Erzbistum

Münzherr

Kuno von Falkenstein (1362-1388), Erzbischof von Trier
dnb viaf wikipedia

Datierung

1363
Spätmittelalter

Nominal

Groschen (30 Pfennige)

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

3,80 g

Durchmesser

28 mm

Stempelstg.

12 Uhr

Münzstätte

Koblenz Info Info

Region

Rheinland

Land

DeutschlandInfo

Literatur

A. Noss, Die Münzen von Trier 1307-1556 (1916) Nr. 66 a (dieses Stück); H. Dannenberg, Nachträge zu Bohl's Buche über die Trierischen Münzen, Numismatische Zeitschrift 3, 1871, 546-556. 552 Taf. 13 Abb. 6 (Zeichnung, dieses Stück); K. Petry, Die Koblenzer Münze im Mittelalter, in: Geschichte der Stadt Koblenz (1992) 348-369. 520-522.

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Mittelalter, Spätmittelalter

Provenienz

Eingang in den Bestand des Münzkabinetts vor 1871.

Accession

Ohne Nummer

Objektnummer

18254813

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18254813

LIDO-XML Info