Constans

Constans

337-340 n. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin Nomisma NDP
Ausstellung im Bode-Museum
Raum 242, BM-041/16 Römische Medaillone. Silber und Gold

Vorderseite

FL IVL CONS-TANS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Constans mit Diadem in der Brustansicht nach r.

Rückseite

FELICI-TAS - PE-RPETVA // SIS Punkt über Halbmond. Constantinus II., Constans und Constantius II. nebeneinander thronend in der Vorderansicht. In der Mitte Constans mit Nimbus, auf dem Podest zu seinen Füßen VOT Punkt V Punk).

Dargestellte/r

Constans
dnb viaf nomisma wikipedia NDP
Constantinus II.
dnb viaf nomisma wikipedia NDP
Constantius II.
dnb viaf nomisma wikipedia NDP

Münzstand

Antike Herrscherprägung NDP

Münzherr

Constans
dnb viaf nomisma wikipedia NDP

Datierung

337-340 n. Chr.
Römische Spätantike http://vocab.getty.edu/aat/300020666 NDP

Nominal

4 SiliquenNomisma NDP

Material

Silber Nomisma NDP

Herstellung

geprägt NDP

Gewicht

12,85 g

Durchmesser

37 mm

Stempelstg.

1 Uhr

Münzstätte

Siscia (Sisak) Nomisma geonames NDP

Region

PannonienNomisma NDP

Land

Kroatiengeonames NDP

Literatur

H. Dressel, Die römischen Medaillone des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin (1973) 353 ff. Nr. 220 Taf. 25 (dieses Stück); RIC VIII Nr. 41 (dieses Stück).

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.8.sis.41

Sachbegriff

Münze NDP

Abteilung

Antike, Römische Spätantike

Accession

1873/395

Vorbesitzer

1. Isidor Biedermann - 1873
Info

NDP
2. Graf Michael Tyszkiewicz
Info dnb viaf wikipedia NDP

Objektnummer

18200860

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18200860

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info

Patenschaften

Dr. Klaus Vondrovec