Carausius

Carausius

286-293 n. Chr.

 

Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

IMP CARAVSIVS AVG. Drapierte Panzerbüste des Carausius mit Lorbeerkranz in der Brustansicht nach r.

Rückseite

[CONCOR]DIA - MILIT//VM. Der Kaiser l. steht in der Toga nach r. im Handschlag (dextrarum iunctio) mit Concordia r., die nach l. diesem gegenüber steht.

Dargestellte/r

Carausius

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Carausius

dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

286-293 n. Chr.
Römische Spätantike

Nominal

Aureus

Info

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

4,58 g

Durchmesser

18 mm

Stempelstg.

12 Uhr

Münzstätte

Rouen?

InfoInfo

Region

Gallia

Info

Land

Frankreich

InfoInfo

Literatur

Beger, Thes. Pal. 362 = Beger, Thes. Br. II 783; M. Pinder, Königliche Museen. Die antiken Münzen (1851) 216 Nr. 1003 (dieses Stück); RIC V-2 Nr. 624 (dieses Stück); H. Huvelin, Classement et chronologie du monnayage d'or de Carausius, Revue Numismatique 1985, 107-119. 116 Nr. 4 (dieses Stück); N. Shiel, The episode of Carausius and Allectus. BAR 40 (1977) 148 Nr. 3 Taf. B 3 (dieses Stück, Rouen?); P. H. Webb, The reign and coinage of Carausius, Numismatic Chronicle 1907, 1-88 Taf. 1,2 (dieses Stück).

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.5.cara.624

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Spätantike

Accession

1685 Pfälzer Sammlung

Objektnummer

18229485

Permalink

http://ikmk.smb.museum/object?id=18229485

LIDO-XML