Person GND

Name

Lohner, Carl Friedrich Ludwig (07.12.1786 - 08.10.1863)

Der aus Thun im Berner Oberland stammende Politiker, Geschichtsforscher und Münzsammler war ab 1812 in politischen Ämtern (u.a. Thuner Stadtrat, ab 1831 Grossrat, 1831–1833 Regierungsrat, 1835 Landammann = Präsident des Regierungsrats) des Kantons Bern.

Lohner erforschte die Kirchengeschichte und Archäologie seiner Heimat und legte die grösste Sammlung von Schweizer Münzen seiner Zeit an, die stark davon profitierte, dass er in Thun mit dem Münzumtausch 1850–1852 befasst war, bei dem das alte Geld vollständig in neue Bundesmünzen umgetauscht wurde.

Die Sammlung von rund 7.000 Münzen und Medaillen wurde nach seinem Tod von den Erben der Burgergemeinde Bern angeboten, aber als die Verhandlungen aufgrund des Wunsches der Berner, nur eine Auswahl zu treffen, scheiterten, erwarb Friedrich Imhoof-Blumer in Winterthur die ganze Sammlung. Mit seiner eigenen Sammlung zusammengeführt und wesentlich erweitert, kam die ehemalige Sammlung Lohner 1871 als Geschenk von Imhoof-Blumer an das Münzkabinett Winterthur.

Lit.: A. Schaar-Ris, Karl Friedrich Ludwig Lohner, 1786-1863 (1922); M. Lory, C. F .L. Lohner (1786-1863). Würdigung eines grossen Numismatikers zu seinem 200. Geburtstag, in: Helvetische Münzen-Zeitung 22, 1987, 3-8; M. Lory, Briefwechsel des Numismatikers C. F. L. Lohner mit Gerold Meyer von Knonau, Helvetische Münzenzeitung (HMZ) 22, 1987, 151-154; HMZ 23, 1988, 102-104. 220-224.

 

Typen

Vorbesitzer Info

GND

http://d-nb.info/gnd/104230878 GND

VIAF

http://viaf.org/viaf/54579872 nomisma

https://hls-dhs-dss.ch/de/articles/005641/2008-07-09/ info

Permalink

https://ikmk.smb.museum/ndp/person/12024