Person GND

Name

Domizlaff, Hildegard (22.01.1898 Erfurt - 22.02.1987 Köln)

Bildhauerin und Medailleurin
Erste künstlerische Versuche bei M. Klinger in Leipzig, 1918/19 Ausbildung an der Kunstakademie in Weimar bei R. Engelmann; 1919/1920 in Hamburg und Soest, 1921-1925 in Münster. Seit 1925 als Bildhauerin und Medailleurin in Köln-Müngersdorf tätig. Ihr Werk umfasst Arbeiten im sakralen Raum, figurale Plastik, Kleinkunst, Elfenbeinschnitzereien, Medaillen, auch in Schiefer geschnitten, aber auch Aquarelle, Zeichnungen, Holzschnitte. Längere Studienreisen nach Italien, Griechenland,Frankreich.
Beteiligung an internationalen Medaillenausstellungen der FIDEM seit Paris 1967 bis Lissabon 1987.

Lit. (Auswahl): Hildegard Domizlaff. Skulpturen und Insignien. Katalog des Kunstgewerbemuseums Köln (1968); Hildegard Domizlaff zum Gedächtnis, Schmuck einer Bildhauerin, Ausstellungskatalog im Kunstgewerbemuseum Berlin (1988); Medaillenkünstlerinnen in Deutschland (1992) 45; Die Kunstmedaille in Deutschland 24 (2007) 127-132.

Typen

Dargestellte/r Info, Medailleur/in Info

GND

http://d-nb.info/gnd/121012751 GND

VIAF

http://viaf.org/viaf/30382027 nomisma

Wikipedia [de]

http://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard_Domizlaff nomisma

Permalink

https://ikmk.smb.museum/ndp/person/31