Gortyn

Gortyn

ca. 350-280/270 v. Chr.

 

Ausstellung im Bode-Museum
Raum 242, BM-032/027 Die antike Welt bis zum 3. Jh. n. Chr.

Vorderseite

Europa auf einem Baum sitzend mit Adler im Schoß in der Frontalansicht.

Rückseite

Stier nach r., den Kopf zurückgewandt.

Münzstand

Stadt

Datierung

ca. 350-280/270 v. Chr.
Hellenismus

Nominal

Stater Info

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

11,47 g

Durchmesser

27 mm

Stempelstg.

2 Uhr

Münzstätte

Gortyn Info Info

Region

KretaInfoInfo

Land

GriechenlandInfo

Literatur

J. N. Svoronos, Numismatique de la Crète ancienne (1890) 168 Nr. 83 a Taf. 15, 6 (dieses Stück); K. Regling, Die antike Münze als Kunstwerk (1924) 135 Nr. 782 Taf. 38, 782 (dieses Stück); F. Imhoof-Blumer - O. Keller, Tier- und Pflanzenbilder auf antiken Münzen und Gemmen des klassischen Altertums (1889) 29 Taf. 5, 3 (dieses Stück); P. R. Franke - M. Hirmer, Die griechische Münze (1964) 114 Nr. 540 Taf. 164 (dieses Stück).

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Griechen, Hellenismus

Accession

1900 Imhoof-Blumer

Vorbesitzer

Friedrich Imhoof-Blumer
Info

dnb viaf wikipedia

Objektnummer

18200144

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18200144

LIDO-XML Info

Patenschaften

Dr. Burkhard Traeger