Magnus Maximus

Magnus Maximus

383-388 n. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin Nomisma NDP
Ausstellung im Bode-Museum
Raum 242, BM-037/24 Die römische Münzstätte Trier

Vorderseite

D N MAG MA-XIMVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Magnus Maximus mit Diadem in der Brustansicht nach r.

Rückseite

VICTORIA - AVGVSTORVM // SMTR. [SMTR = Sacra Moneta Treveris = Die heilige (= kaiserliche) Münzstätte zu Trier]. Victoria steht mit Palmzweig und Kranz nach l.

Dargestellte/r

Magnus Maximus
dnb viaf nomisma wikipedia NDP

Münzstand

Antike Herrscherprägung NDP

Münzherr

Magnus Maximus
dnb viaf nomisma wikipedia NDP

Datierung

383-388 n. Chr.
Römische Spätantike http://vocab.getty.edu/aat/300020666 NDP

Nominal

TremissisInfo Nomisma GND NDP

Material

Gold Nomisma NDP

Herstellung

geprägt nomisma NDP

Gewicht

1,37 g

Durchmesser

14 mm

Stempelstg.

1 Uhr

Münzstätte

Trier Nomisma geonames NDP

Region

Gallia NDP

Land

DeutschlandNomismageonames NDP

Literatur

RIC IX Nr. 79 a; G. Depeyrot, Les Monnaies d'or de Constantin II à Zénon (1996) 123 Trier Nr. 51/4 (384 n. Chr.).

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.9.tri.79A

Sachbegriff

Münze nomisma NDP

Abteilung

Antike, Römische Spätantike

Accession

1909/234

Veräußerer

Dr. Jacob Hirsch (München)
Info

dnb viaf wikipedia NDP

Vorbesitzer

Consul Eduard Friedrich Weber
Info

dnb viaf wikipedia NDP

Objektnummer

18202332

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18202332

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info

Patenschaften

Anonymus