Theodosius II.

Theodosius II.

437 n. Chr.

 

Ausstellung im Bode-Museum
Raum 242, BM-039/17 Das 5. Jahrhundert

Vorderseite

D N THEODO-SIVS P F AVG. Panzerbüste des Theodosius II. mit Helm, Speer und Schild, darauf der Kaiser als Reitersieger nach r., in der Vorderansicht.

Rückseite

FELICITER - NVBTIIS // CONOB. Theodosius II. steht hinter und zwischen Valentinianus III. und Licinia Eudoxia, alle drei tragen einen Nimbus.

Dargestellte/r

Theodosius II.
dnb viaf nomisma wikipedia
Valentinianus III.
dnb viaf nomisma wikipedia
Licinia Eudoxia
Info

dnb viaf nomisma wikipedia

Münzstand

Antike Herrscherprägung

Münzherr

Theodosius II.
dnb viaf nomisma wikipedia

Datierung

437 n. Chr.
Römische Spätantike

Nominal

Solidus Info

Material

Gold

Herstellung

geprägt

Gewicht

4,44 g

Durchmesser

21 mm

Stempelstg.

6 Uhr

Münzstätte

Konstantinopolis Info

Region

ThrakienInfo

Land

TürkeiInfo

Literatur

RIC X Nr. 267 und S. 79 (dieses Stück); A. von Sallet, Amtliche Berichte aus den Königlichen Kunstsammlungen 16, 1895, 22 (dieses Stück); A. von Sallet - K. Regling, Die antiken Münzen ³(1929) 139 mit Abb. (dieses Stück); J. P. C. Kent - B. Overbeck - A. U. Stylow, Die römische Münze (1973) Nr. 757 Taf. 164 (dieses Stück); W. Hahn, Die Ostprägung des römischen Reiches im 5. Jahrhundert (408-491). Moneta Imperii Romani Byzantini (1989) 23 Nr. 8 Taf. 1, 8 (dieses Stück); P. Grierson - M. Mays, Catalogue of Late Roman coins in the Dumbarton Oaks Collection and in the Whittemore Collection (1992) Nr. 395.

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.10.theo_ii_e.267

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Antike, Römische Spätantike

Accession

1894/392

Vorbesitzer

Henri James Simon - 1894
Info

dnb viaf wikipedia

Objektnummer

18202348

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18202348

LIDO-XML Info

Patenschaften

Ulla und Klaus-Peter Dahmen