Karolinger: Pippin der Kurze

Karolinger: Pippin der Kurze

754/755-768

 

Temporäre Ausstellungen
TAU-025/59 Neues Museum: Frühmittelalter

Vorderseite

R P. [Rex Pippinus]. Königsname.

Rückseite

CIV ARCRAT. [Civitas Argentoratum]. Kreuz, umlaufend der Stadtname.

Münzstand

Königtum (MA/NZ)

Münzherr

Pippin der Kurze (751-768), König der Franken
dnb viaf wikipedia

Datierung

754/755-768
Frühmittelalter

Material

Silber

Herstellung

geprägt

Gewicht

1,05 g

Durchmesser

16 mm

Stempelstg.

6 Uhr

Münzstätte

Straßburg (Strasbourg) Info Info

Region

Elsass (Bas-Rhin)Info

Land

FrankreichInfoInfo

Literatur

E. Gariel, Les monnaies royales de France sous la race carolingienne II (1884) 82 Nr. 72 Taf. 3; K. F. Morrison - H. Grunthal, Carolingian Coinage (1967) Nr. 1; G. Depeyrot, Le numeraire carolingien (1998) Nr. 952; B. Kluge, Numismatik des Mittelalters (2007) Nr. 184 (dieses Stück); B. Kluge, Am Beginn des Mittelalters. Die Münzen des karolingischen Reiches 751-814. Das Kabinett 15 (2014) Nr. 49 (dieses Stück).

Sachbegriff

Münze

Abteilung

Mittelalter, Frühmittelalter

Accession

1911 Gariel-Ferrari

Vorbesitzer

1. Philipp la Renotière von Ferrary 1885 - 1911
Info

dnb viaf wikipedia
2. Ernest Gariel - 1884
Info dnb viaf

Objektnummer

18202485

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18202485

Fundort

Frankreich, Imphy Info