Magnentius

Magnentius

350 n. Chr.

 

Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin Nomisma NDP
Münzkabinett, Tresor

Vorderseite

D N MAGNEN-TIVS P F AVG. Drapierte Panzerbüste des Magnentius in der Brustansicht nach r.

Rückseite

GLORIA - RO-MANORVM. Victoria steht mit Helm nach l. Im l. Arm hält sie ein Feldzeichen (vexillum), in der r. Hand einen Zweig. Ihr r. Fuß steht auf dem Rücken eines nach l. hockenden und gefesselten Gefangenen mit phrygischer Mütze.

Dargestellte/r

Magnentius
dnb viaf nomisma wikipedia NDP

Münzstand

Antike Herrscherprägung NDP

Münzherr

Magnentius
dnb viaf nomisma wikipedia NDP

Datierung

350 n. Chr.
Römische Spätantike http://vocab.getty.edu/aat/300020666 NDP

Material

Bronze Nomisma NDP

Herstellung

geprägt nomisma NDP

Gewicht

20,17 g

Durchmesser

34 mm

Stempelstg.

6 Uhr

Münzstätte

Rom Nomisma geonames NDP

Region

ItaliaNomisma NDP

Land

ItalienNomismageonames NDP

Literatur

H. Dressel, Die römischen Medaillone des Münzkabinetts der Staatlichen Museen zu Berlin (1973) 390 f. Nr. 253 Taf. 28; Gnecchi II 153 Nr. 1 (dieses Stück als Exemplar Weber erwähnt); P. Bastien, Le monnayage de Magnence ²(1983) 213 Nr. 502 (dieses Stück als Exemplar Weber erwähnt, datiert Anfang 351 n. Chr.); RIC VIII Nr. 414 (datiert zwischen 19. Januar und 3. Juni 350 n. Chr.).

Webportale

http://numismatics.org/ocre/id/ric.8.rom.414

Sachbegriff

Medaillon (ANT) nomisma NDP

Abteilung

Antike, Römische Spätantike

Accession

1914/593

Veräußerer

Dr. Jacob Hirsch (München)
Info

dnb viaf wikipedia NDP

Vorbesitzer

Consul Eduard Friedrich Weber - 1907
Info

dnb viaf wikipedia NDP

Objektnummer

18206455

Permalink

https://ikmk.smb.museum/object?id=18206455

LIDO-XML XML

JSON-IKMK Info

JSON-LD Info